Willkommen auf der Webseite der OF-Klaus

21.03.2014 - 90. Jahreshauptversammlung 21.03.2014

Am Freitag, 21.03.2014 wurde im Schulungsraum der Ortsfeuerwehr Klaus die 90. Jahreshauptversammlung abgehalten. Zum 90jährigen Bestehen berichtete Kommandant Moosbrugger Michael in seinem Rückblick von den historischen Ereignissen der Gründung im Jahre 1924.

 

Im Rückblick auf das letzte Jahr 2013 wurden von der Ortsfeuerwehr Klaus insgesamt 33 Einsätze abgewickelt. Das letztjährige Hochwasser forderte den Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen einiges ab. Bei mehr als 25 Einsatzstellen waren alleine für das Hochwasser 68 Mann, 988 Stunden im Einsatz. Insgesamt wurden für Einsätze, Brandbereitschaftsdienste, Feuerwehrveranstaltungen, Ausbildung und Verwaltungstätigkeiten 8.664 Stunden für die Öffentlichkeit geleistet.

 

Die Gemeinde hatte im vergangenen Dezember beschlossen, die Ausrüstung, speziell hinsichtlich Hochwassergefahren, weiter zu verbessern. Bgm. Werner Müller unterstrich bei der Jahreshauptversammlung nochmals die Unterstützung seitens der Gemeinde gegenüber der Feuerwehr und dankte den Mitgliedern für ihren freiwilligen Einsatz für die Sicherheit der Gemeinde.

 

Neben dem jährlichen Berichten standen auch die Aufnahme zweier junger Wehrkammeraden (Ludescher Aaron, Simma Christoph) und die Beförderung dreier Wehrkameraden (Sandholzer Kevin (zum OFM), Sperger Markus, Fink Mathias (beide zum OLM)) auf der Tagesordnung.

 

Das 90jährige Bestehen der Ortsfeuerwehr Klaus und das 10jährige Bestehen der Feuerwehrjugend wird am 06. September 2014 mit einem Festakt gefeiert werden.

 

Jahresbericht 2013 zum Download

28.12.2013 - Tipps der Feuerwehr zum Silvester-Feuerwerk

Unsachgemäße Handhabung oder Verwendung nicht zugelassener Feuerwerkskörper sind in jedem Jahr häufig die Ursachen dafür, dass es zum Jahreswechsel immer wieder zu Verletzungen oder zu Bränden kommt.

Um diese Anzahl zu verringern, bittet die Feuerwehr Klaus darum, sich an die folgenden Sicherhinweise zu halten. So kann ein Großteil der Unglücke vermieden werden: 

  • Achten Sie beim Kauf Ihres Silvester-Feuerwerks auf die Zulassung. Kaufen und verwenden Sie keine Grau- oder Billigimporte!
  • Bewahren Sie Ihre Feuerwerkskörper in einem sicheren geschlossenen Behälter auf, damit diese nicht durch Irrgänger entzündet werden können.
  • Schließen Sie alle Türen und Fenster und entfernen Sie brennbare Gegenstände von Balkonen, damit diese durch verirrte Raketen nicht entzündet werden können.
  • Lesen und beachten Sie immer die Gebrauchsanweisung!
  • Verwenden Sie Feuerwerkskörper nur im Freien. Für spezielle Tischfeuerwerke benutzen Sie eine feuerfeste Unterlage und achten darauf, dass sie nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Stoffen abgebrannt werden.
  • Raketen immer senkrecht starten. Dies gelingt am besten mit einer hohen Flasche, die zum Beispiel in einem Flaschenkasten steht. Achtung: Raketen niemals aus der Hand starten.
  • Bitte nicht mehrere Knaller bündeln oder auf irgendeine Art mit Feuerwerkskörpern experimentieren.
  • Feuerwerkskörper am besten am Boden zünden und sich schnell entfernen. Zündkörper mit Anreißfläche nach dem Zünden sofort wegwerfen, niemals auf Menschen oder Tiere richten und immer einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten.
  • Vorsicht bei Blindgängern. Diese auf keinen Fall ein zweites Mal zünden. Nähern sie sich einem Blindgänger nicht sofort; warten Sie rund fünf Minuten und übergießen ihn dann mit zuvor bereitgestelltem Wasser.
  • Feuerwerkskörper gehören nicht in Kinderhände. Sollten Sie dem Drängen trotzdem einmal nachgeben, schützen Sie ihre Kinder durch geeignete Kleidung (Baumwolle) und setzen Sie ihnen eine geeignete Schutzbrille auf. Lassen Sie die Kinder keine Sekunde aus den Augen und sprechen Sie mit ihnen im Vorfeld über die Gefahren. Achten Sie besonders auf unkontrolliert herumspringende Feuerwerkskörper wie Knallfrösche, Kreisel, etc.

 

Übrigens: Nach erhöhtem Alkoholkonsum gilt stets: Genießen Sie das Feuerwerk bitte als Zuschauer!

24.12.2013 - Frohe Weihnachten!

Die Feuerwehr Klaus wünscht allen Mitgliedern, Verwandten, Bekannten, Freunden und natürlich  der Bevölkerung von Klaus ruhige und besinnliche Feiertage!

Neueste Einsätze

Brand im Heizungsraum

20.04.2014, Echtalarm

Am späten Abend des Ostersonntag wurde die Feuerwehr Klaus zur nachbarschaftlichen Hilfeleistung nach Weiler gerufen. Beim Spar Mangold brannte (...)

» Mehr

BMA Fehlalarm Klaus

11.04.2014, BMA Fehlalarm

Heute wurden wir von der Brandmeldezentrale der Fa. Head alarmiert. Grund dafür war der Überdruckschalter der Sprinkleranlage. Es wurde entsprechend (...)

» Mehr

ZAMG-Unwetterwarnung

Die 5 W-Fragen

Feuerwehr 122 wählen

  • WER ruft an?
  • WO wird die Feuerwehr benötigt?
  • WAS ist passiert?
  • WIE ist die Situation?
  • WARTEN Sie auf weitere Fragen!

Finde uns auf Facebook